Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

20.06.2011 Flüchtlingsnot in Nordafrika - Jetzt handeln!

und zwar durch...

  • den gemeinsamen Appell von Afrique-Europe-Interact und Welcome to Europe mit PRO ASYL, medico international, Borderline Europe und dem Komitee für Grundrechte und Demokratie: „Voices of Choucha - Fluchtwege öffnen, Flüchtlinge aufnehmen!“ - Appell hier unterzeichnen!
  • und / oder die Aufforderung an den EU-Ratspräsident Herman van Rompuy, sich beim EU-Treffen am 24. Juni 2011 für Flüchtlingsaufnahme einzusetzen und sich der Abschottungspolitik der Europäischen Union entschieden entgegenzustellen. "Gegen die unmenschliche Abschottungspolitik der EU" - Brief hier unterzeichnen!

Sie flohen einst aus Somalia, Eritrea, der Elfenbeinküste und anderen Ländern, in denen ihnen Gewalt und Folter drohten, nach Libyen. Dort bekamen viele von ihnen den Terror von Gaddafis Schergen zu spüren. Über 1.600 Schutzsuchende sind seit Anfang des Jahres im Mittelmeer gestorben. In Tunesien sitzen tausende Menschen fest - etwa im Flüchtlingslager Choucha, in der Wüste nahe der libyschen Grenze, unter menschenunwürdigen, erbärmlichen und bedrohlichen Bedingungen. Zurück können sie nicht. Die Flüchtlinge in Choucha haben nur eine Hoffnung: Dass sich andere Staaten bereit erklären, sie aufzunehmen. 

Weitere Informationen zur Situation gibt es bei

PRO ASYL

Afrique-Europe-Interact

medico international

 

Zurück